Allgemeine Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Allgemeine Anmelde- und Teilnahmebedingungen als PDF-Datei herunterladen

Stand: 01.02.2020

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich, Begriffsbestimmung

1.
Veranstalter ist die Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG (nachfolgend „Werkzeug-Eylert“), F.-O.-Schimmel-Str. 3, 09120 Chemnitz, Tel. (0371) 52 67- 0, Fax (0371) 52 67 -44, E-Mail-Adresse: info@werkzeug-eylert.de, im Internet erreichbar unter www.werkzeug-eylert.de, vertreten durch die Geschäftsführer Hannes Eylert und Martin Eylert.

2.
Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG führt Workshops und Trainings ausschließlich nach Maßgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fa. Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG und dieser Allgemeinen Anmelde- und Teilnahmebedingungen durch.

§ 2 Inhalte der Seminar- und Fortbildungsprogramme

1.
Die Workshops, Seminare, Kurse, Trainings, Coachings und Konferenzen (nachfolgend mit Veranstaltungen bezeichnet) von Werkzeug-Eylert richten sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmen.
2.
Der Inhalt der einzelnen Veranstaltungen ist dem jeweiligen Programm zu entnehmen.
3.
Zu den Veranstaltungen werden – soweit dies im Veranstaltungsprogramm ausdrücklich angegeben ist – zu Beginn begleitende Trainingsunterlagen ausgegeben. Sofern möglich, erfolgt die Übergabe elektronisch. Vorab- und Nachsendungen dieser Unterlagen sind nicht möglich.
4.
Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht, auch nicht auszugsweise, ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von Werkzeug-Eylert weitergegeben oder – mit Ausnahme für den eigenen Gebrauch – vervielfältigt werden.
5.
Die Aufzeichnung der Veranstaltungen auf Ton- und/oder Bildträger ist verboten. Wir berufen uns insoweit ausdrücklich auf das Urheberrecht, das Hausrecht und das allgemeine Persönlichkeitsrecht einschließlich des Rechtes am eigenen Wort und Bild.
6.
Werkzeug-Eylert nimmt auf den Veranstaltungen ggf. Fotos auf, die für Marketingzwecke, insbesondere auf den Webseiten von Werkzeug-Eylert, verwendet werden können.

§ 3 Anmeldung und Vertragsschluss

1.
Veranstaltungen, die auf der Homepage von Werkzeug-Eylert, im Workshop- und Trainingsprogramm, im Newsletter oder in sonstigen Medien angekündigt werden, stellen noch kein rechtsverbindliches Angebot dar.
2.
Ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss einer Veranstaltung geht erst von der Teilnehmerin / dem Teilnehmer aus, die / der diese Veranstaltung durch die entsprechende Anmeldung abgibt. Die Anmeldung kann über die Homepage von Werkzeug-Eylert, Telefax oder E-Mail an die obige Adresse erfolgen.
3.
Die Teilnehmerin / der Teilnehmer ist an ihr/sein Angebot bis zum Ablauf des 5. Werktages nach Eingang ihres/seines Angebotes gebunden.
4.
Der Vertrag zwischen Werkzeug-Eylert und der Teilnehmerin / dem Teilnehmer kommt zustande, wenn die Bestätigung der Anmeldung der Teilnehmerin / dem Teilnehmer innerhalb der obigen Bindungsfrist zugeht. Diese Annahmeerklärung von Werkzeug-Eylert erfolgt in elektronischer Form per E-Mail.

§ 4 Widerruf

Sind Teilnehmerinnen/Teilnehmer Vertragspartner von Werkzeug-Eylert geworden, so haben
diese als Verbraucher folgendes Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Der Widerruf ist zu richten an:

Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG,
F.-O.-Schimmel-Str. 3, 09120 Chemnitz
Telefax: (0371) 52 67-44
E-Mail-Adresse: info@werkzeug-eylert.de

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens vierzehn Tage ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags
bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte vereinbart.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 5 Teilnahmeentgelte und Zahlungsbedingungen

1.
Grundsätzlich verstehen sich die im Online-Buchungssystem, im Workshop- und Trainingsprogramm im Newsletter oder in sonstigen Medien angegebenen Preise als Nettopreise, zuzüglich der anfallenden gesetzlichen Umsatzsteuer.
2.
Die Zahlung erfolgt in der Regel nach Rechnungsstellung durch Überweisung. Der Vertragspartner ist Schuldner des Entgeltes, unabhängig davon, ob ein Dritter sich gegenüber Werkzeug-Eylert verpflichtet oder dem Vertragspartner die Erstattung zugesagt hat. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Unterrichtseinheiten/Seminarstunden berechtigt nicht zur Ermäßigung des Teilnahmeentgeltes.
3.
Bei nachträglichen Änderungswünschen zur Rechnung wird eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € netto fällig.

§ 6 Rücktritt und Nichtteilnahme

1.
Bis 14 Tage vor Kursbeginn bzw. vor Beginn eines Teilnahmeabschnittes ist eine Abmeldung ohne Angabe von Gründen kostenfrei möglich.
2.
Bei späterer Stornierung oder Umbuchung oder bei Nichterscheinen der Teilnehmerin / des Teilnehmers erfolgt keine Rückvergütung der Teilnahmeentgelte.
3.
Im Fall der Ziff. 2 bleibt es der Teilnehmerin / dem Teilnehmer vorbehalten, nachzuweisen, dass die Bearbeitungsgebühr oder der pauschalisierte Schadensersatzanspruch nicht entstanden oder wesentlich niedriger ausgefallen ist.
4.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen zu Kündigung und Rücktritt. Storno- oder Umbuchungserklärungen der Teilnehmerin / des Teilnehmers bedürfen der Schriftform an die E-Mail-Adresse info@werkzeug-eylert.de.

§ 7 Ablaufänderungen und Absage von Veranstaltungen

1.
Werkzeug-Eylert ist berechtigt bis eine Woche vor Kursbeginn, insbesondere bei Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl, eine Veranstaltung abzusagen und den Vertrag zu beenden. Werkzeug-Eylert behält sich die Änderung und Absage von Workshops oder Trainings bei Eintritt höherer Gewalt vor. Sobald Werkzeug-Eylert von derartigen Gründen Kenntnis erlangt, wird sie die Teilnehmerin / den Teilnehmer unverzüglich informieren. Bereits gezahlte Teilnehmerentgelte werden in diesem Fall unverzüglich erstattet. Es besteht kein Anspruch des Vertragspartners auf Ersatz sonstiger Aufwendungen.
2.
Darüber hinaus hat Werkzeug-Eylert das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund.
3.
Bei Einsatz von Dozenten sowie hinsichtlich Inhalt oder Ablauf der Veranstaltung behält sich Werkzeug-Eylert Änderungen vor, sofern diese für den Vertragspartner zumutbar sind. Solche nicht wesentlichen Durchführungsabweichungen berechtigen weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Teilnehmerentgeltes. Im Falle kurzfristiger, unvermeidlicher Änderungen (z. B. Erkrankung des Dozenten) versucht Werkzeug-Eylert, eine Vertretung oder einen Ersatztermin zu organisieren. Ist beides nicht möglich, werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte – gegebenenfalls anteilig – unverzüglich erstattet.

§ 8 Abschluss des Seminar- und Fortbildungsprogramms

1.
Jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer erhält – soweit dies in der Veranstaltungsbeschreibung ausdrücklich angegeben ist – nach durchgeführter Veranstaltung ein Teilnahmezertifikat.
2.
Das Teilnahmezertifikat wird nach durchgeführter Veranstaltung regelmäßig am Veranstaltungstag ausgegeben oder innerhalb von einem Monat an die Teilnehmerin/ den Teilnehmer übersandt.

§ 9 Haftung

1.
Für Schäden an Leben, Körper, Gesundheit und Sachen haftet Werkzeug-Eylert nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für nicht von Satz 1 erfasste Schäden sowie Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist von Werkzeug-Eylert, deren gesetzlichen Vertretern oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet Werkzeug-Eylert nach den gesetzlichen Bestimmungen. In diesem Fall ist die Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
2.
Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruches ausgeschlossen, dies gilt insbesondere auch für die deliktischen Ansprüche – soweit Werkzeug-Eylert, deren gesetzlichen Vertreter oder deren Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben – oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung. Hiervon unberührt bleibt die Haftung von Werkzeug-Eylert wegen Verzugs.
3.
Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Datenschutz und Internettechnik

1.
Personenbezogene Daten, wie Namen und die E-Mail-Adresse, werden bei der Seminaranmeldung gespeichert. Die Behandlung sämtlicher Daten erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Es gilt die Datenschutzerklärung der Fa. Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG. Sie finden diese unter www.werkzeug-eylert.de/datenschutz.
Die Teilnehmerin/der Teilnehmer hat das jederzeitige Recht, ihre/seine Zustimmung zur Verwendung ihrer/seiner Daten mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail (an datenschutz@bock-unternehmensberatung.de) zu widerrufen.
2.
Werkzeug-Eylert verwendet das dem Stand der Technik entsprechende führende Verfahren zur Verschlüsselung der zu übermittelnden Daten, das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer Protokoll). Dadurch wird gewährleistet, dass die eingegebenen Daten verschlüsselt und unverändert zu dem Server übertragen werden. Bei elektronischen Datenübertragungen kann nach dem derzeitigen Stand der Technik der Datenschutz jedoch nicht umfassend gewährleistet werden. Auch andere Teilnehmer/innen am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren.

§ 11 Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand und Schlussbestimmungen

1.
Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Chemnitz.
2.
Auf alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesen Teilnahmebedingungen sowie aus oder in Verbindung mit über Werkzeug-Eylert getätigten Geschäften findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung unter Ausschluss aller nicht-zwingenden kollisionsrechtlichen Bestimmungen, die in eine andere Rechtsordnung verweisen. Die vorstehende Rechtswahl gilt nicht für Verbraucher, soweit diesen dadurch der Schutz entzogen würde, der ihnen durch diejenigen
Bestimmungen gewährt wird, von denen nach dem Recht, das mangels einer Rechtswahl anzuwenden wäre, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf. Die Anwendung des U.N. Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.